Vertreibung aus dem Paradies

Sind wir aus dem Paradies vertrieben worden oder vertreiben wir uns gegenseitig aus dem Paradies?

Wenn man sich unsere heutige Erde mit all ihren bewussten Lebewesen vor Augen hält,

erkennt man recht schnell, dass das Gleichgewicht der Erde und unseres Planeten verloren gegangen ist.

Ist es, weil wir aus dem Paradies vertrieben worden sind, da "wir" eine "Sünde" begangen haben,

weil wir nicht auf "Gottes" Wort gehört haben,

oder ist es, weil wir uns gegenseitig aus dem Paradies vertreiben,

weil wir meinen, wir alle hätten diese Sünden zu tragen?

Doch sind wir alle wirklich Sündiger?

Bist Du ein Sündiger, nur weil Du am Leben bist?

Bist Du ein Sündiger, nur weil Du auf dieser Erde lebst?

Bist Du ein Sündiger, nur weil Du ein Bewusstsein hast?

Bist Du ein Sündiger, nur weil Andere Menschen Kriege führen?

Wir definieren unsere Sünden über richtig und falsch,

doch sind wir uns überhaupt darüber einig, was richtig und was falsch ist?

Was für den einen richtig ist, ist für den anderen falsch.

Was für den einen falsch ist, ist für den Anderen richtig.

Was denn nun?

Was ist richtig und was ist falsch?

Würdest Du Dich nicht mit den "Sünden" dieser Welt identifizieren,

und würdest Du einfach nach Deinen Dir mitgegebenen Werten leben,

müsstest Du Dir auch keine Gedanken über richtig oder falsch machen.

Deine innersten Werte stammen von Gott selbst.

Er selbst ist und war es, der diesen kleinen Teil von sich selbst in Dich gepflanzt hat.

Er selbst ist und war es, der Dir immer mit seinem Licht Deinen Weg beleuchten wird.

Er selbst ist und war es, der Dir stets das Richtige weisen wird.

Er selbst ist und war es, der Dich immer so lieben wird, wie Du gerade bist.

Doch wieso hat "Er" uns dann aus dem Paradies vertrieben?

Hat er das wirklich gemacht?

Hat "Gott" selbst uns aus dem Paradies vertrieben,

oder waren/sind es einfach unsere eigenen Triebe,

die uns vertrieben haben?

Gibst Du "Gott" oder Anderen Menschen die schuld dafür,

dass die Welt ist, wie sie ist,

dann hältst Du Dich selbst davon ab,

in Dir und Deinem Inneren zu "suchen".

Du musst Dich auch nicht einmal auf die Suche begeben,

denn alles was bereits da ist, muss nicht gesucht werden,

es lässt sich einfach finden.

Sonst wäre es nicht da.

Sonst wäre "Gott" nicht da.

Sonst wären wir ALLE nicht da.

Sonst wäre unser Gefühl der Liebe nicht vorhanden.

Wenn wir alle wieder in unser Paradies zurück möchten,

dann hat auch jeder Einzelne Sorge dafür zu tragen.

Sorge dafür zu tragen, sich von den "wahren" Einflüssen leiten zu lassen.

Sorge dafür zu tragen, sich und seiner Selbstverantwortung gewahr zu werden.

Sorge dafür zu tragen, die Schuld nicht bei Anderen zu suchen,

sondern einfach selbst diese Veränderung zu sein.

Die Veränderung Richtung Freundschaft und Beistand.

Die Veränderung Richtung Partnerschaft und Zusammenhalt.

Die Veränderung Richtung Liebe und Verbundenheit.

Die Verbundenheit zu der Umwelt und seinen Tieren und Pflanzen.

Die Verbundenheit zum Leben und den Menschen die es leben.

Die Verbundenheit zu Deiner Quelle und den Energien die dort vorherrschen.

Die Verbundenheit zu Dir selbst und zur gesamten Existenz.

Bist Du verbunden mit Allem,

bist Du in Deinem persönlichen Paradies.

Dein persönliches Paradies,

aus dem Dich nur Deine eigenen Triebe vertreiben können.

Du kannst jederzeit im Paradies verweilen.

Achte auf Deine eigenen Triebe,

dann erhältst Du sie,

die reine wahre Liebe.

© 2018 Seelenfrieden. Erstellt von Jürgen Waibel

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon