Selbsterkenntnisse

Wenn Du wieder einmal denkst, Deinen eigenen Glauben zu verlieren.

Wenn Du wieder einmal denkst, was ist richtig und was ist falsch?

Wenn Du wieder einmal denkst, wer bin ich und wo soll ich hin?

Dann erinnere Dich an Deine Selbsterkenntnisse,

die Du bestimmt schon das ein oder andere Mal hattest.

Die sogenannten AHA-Momente Deines Lebens,

in denen Du Dir über etwas bewusst geworden bist.

Das waren und sind Momente des Erkennens.

Deines Eigenen Erkennens.

Deines Erkennens Deines Eigenen Selbst.

Dein wahres Sein.

Mit jeder Selbsterkenntnis, die Du über Dich sammelst,

hast Du ein "Puzzle-Teil" mehr erkannt,

von dem gesamten Bild,

welches DICH "bemalt".

Dich und Dein Inneres Gemälde,

das Du vor Dir hast,

wenn Du ganz tief in Deinen Träumen bist,

und daran glauben kannst.

Hier sitzt Dein tiefster Glaube.

Ab und zu hast Du ihn vielleicht schon erkannt.

Arbeite an Dir,

bevor er wieder vernichtet wird, von Deinem Inneren Brand.

Dann bekommst Du Deine "Puzzle-Teile".

Eines nach dem Anderen.

Wobei Dich jedes Einzelne davon vollkommener macht.

Bis Du es bist, ein "Sternenwanderer".

Dann hast Du ihn gefunden,

deinen Innersten Glauben.

Jetzt kannst Du ihn auch festhalten.

Niemand kann Ihn Dir mehr rauben.

© 2018 Seelenfrieden. Erstellt von Jürgen Waibel

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon