Die Wahrung

Was ist die Bedeutung von Wahrung?

Wenn wir von Wahrung sprechen, dann verwenden wir es, wenn wir etwas für wahr halten und diese Wahrheit beibehalten wollen. Wenn Dir jemand sagt, behalte Deine Wahrung, dann ist damit gemeint, behalte Deine Wahrheit. Bleibe bei Deiner Wahrheit.

Aber ist es gut, stets die Wahrung zu behalten?

Wenn ich stets meine Wahrung behalte, dann werde ich keine neuen Wahrheiten zulassen. Ich bleibe sozusagen in meiner Wahrheits-Blase. Ich behalte die Wahrung dieser Blase.

Menschen mit einem geringen Bewusstsein leben nur in Ihren Wahrheits-Blasen. Unbewusste Menschen setzen sich wenig mit Neuem auseinander. Unbewusste Menschen halten an deren Wahrheiten fest. Sie sind so sehr von Ihren Meinungen überzeugt, vergessen aber dabei, dass Ihre Meinungen komplett aus Ihrem unbewussten entstehen. Aus Ihren unbewussten Programmen, die bereits von klein auf laufen. Wären sich die Menschen darüber bewusst, dann hätte jeder schlagartig eine neue Meinung.

Eine neue Meinung, die es zulässt, anderen zuzuhören Anderen Ihre Aufmerksamkeit zu geben Anderen Ihre bedingungslose Hilfe zu geben Anderen ein guter Freund zu sein Anderen Ihre Liebe zu geben.

Denn wenn ein Mensch bewusst wird und bewusst lebt, dann ist er sich jederzeit bewusst darüber, dass sein eigenes Bewusstsein, nur ein Teil vom Gesamt-Bewusstsein ist. Man kann in seinem eigenen Bewusstsein nicht das gesamte Bewusstsein eines anderen erfahren. Dazu fehlen uns selbst die Erfahrungen des Anderen.

Wir können in unserem eigenen Bewusstsein auch nur jenes deuten, dem wir schon einmal eine Bedeutung gegeben haben. Und wenn es nur eine Minute in Deinem Leben war. Du hast eine Minute lang irgendetwas Deine Aufmerksamkeit geschenkt und hast somit in dieser Minute Deine ganze Bedeutung dieser einen Sache gegeben. In dieser einen Minute bist Du Dir dieser Sache bewusst geworden. Du hast es in Erfahrung gebracht.

Die Frage ist, integrierst Du auch die Dinge, die Du für Dich in Erfahrung bringst?

Wenn Du Dir etwas zum ersten Mal bewusst wirst, dann hast Du es zum ersten Mal erkannt! Es ist vollkommen neu für Dein Bewusstsein. Es kann es noch nicht so ganz einordnen, wo es hingehört. Dein Bewusstsein muss das Neue mit dem bereits vorhandenen abgleichen. Aber es findet keine Vergleiche…es ist ja neu.

Wenn Du neue Erfahrungen nicht bewusst "abspeicherst" und wenn Du neue Erfahrungen einfach so in Dein Bewusstsein einfließen lässt, dann wird sich die neue Erfahrung einfach irgendwo in Deinem Bewusstsein seinen "Platz" suchen und das andere - Dein - Bewusstsein verwirren. Du hast es ja nicht bewusst an seinen Platz "gespeichert".

Wenn Du neu "verliebt" bist, bist Du erst einmal verwirrt. Verwirrt von den neuen Gefühlen, die Du für Dich nicht einordnen kannst. Du kannst diese neuen Gefühle noch nicht deuten und denkst, dass muss Liebe sein.

Doch in Wirklichkeit sollte Dir dabei bewusst werden, dass Du dieses Gefühl einfach noch nicht kennst. Es macht sich in Dir breit und verwirrt Dich einfach. Es mag sein, dass Du nun die richtigen Entscheidungen aus dem Bauch heraus triffst, Es mag sein, dass Du nun die falschen Entscheidungen aus dem Bauch heraus triffst.

Hängt voll und ganz von Deiner Wahrung ab, die Du zu diesem Zeitpunkt hast.

Wenn Du Dein Leben bewusst leben würdest, dann weißt Du, wo die Dinge Ihren Platz haben. Du weißt, wo sie zu "speichern" sind. Du kennst den Platz, wo alles hingehört.

Daher kommt es zu keinen Verwirrungen mehr. Du "defragmentierst" sozusagen Deine Festplatte. Abschnitt für Abschnitt. Alles kommt auf seinen Platz.

Du komprimierst Dein Bewusstsein.

Was ist das Ergebnis daraus?

Das Ergebnis ist, dass auf Deiner "Festplatte" in Deinem Bewusstsein neuer Raum entsteht. Es entsteht ein neuer freier Platz, da alles andere nun komprimiert ist. Dieser neue Raum möchte gefüllt werden. Dieser neue Platz möchte belegt werden.

Umso mehr Erfahrungen Du wirklich integrieren kannst, Desto mehr freier Raum entsteht in Deinem Bewusstsein.

Nutze dieses Wissen Und erweitere Dein Bewusstsein Behalte nicht die Wahrung Sondern mache Dich von Deiner Wahrung frei

Du musst es nur freiräumen Von Deinen unbewussten Programmen, die in Dir laufen. Dann hast Du endlich den FreiRAUM, Den Du Dir immer schon gewünscht hast.

Denn der freie Raum der entsteht, Ist der Raum Deiner Träume und Wünsche. Du wirst sie erkennen Du siehst die Plätze Deiner Wünsche.

Nun kannst Du sie belegen diese Plätze Mit Deinen Wünschen und Ideen. Nur diesmal bewusst Und Dein Bewusstsein wird immer nach Wachstum streben.

Werde erwachsen. Strebe dem Wachstum entgegen. Das Licht lässt in der Natur alles wachsen. Sei auch Du natürlich und wachse durch das Licht.

© 2018 Seelenfrieden. Erstellt von Jürgen Waibel

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon