Der Ursprung des Lebens

Was ist der Ursprung des Lebens? Jeder kennt seinen Ursprung seines eigenen Lebens. Die meisten von uns wissen zumindest, wer deren Mutter und Vater ist. Aber geben wir uns mit dieser Antwort zufrieden? Dass unser Ursprung unsere Entstehung im Leibe unserer Mutter ist? Oder fragen wir uns nicht eher, wo komme ich…wo kommen wir alle tatsächlich her? Wo, wann und wie hat sich der wahre Ursprung des Lebens gezeigt, entfaltet und entwickelt?

Es gibt einige Religionen, die versuchen, dieser Frage auf die Spuren zu kommen. Aber finden wir Antworten in unseren Religionen, die uns auch wirklich zufrieden stellen? Lösen sich unsere Fragen auf, wenn wir religiös werden? Bei den meisten von uns, wird dies wohl nicht der Fall sein. In einem Moment denken wir uns, jetzt habe ich die Antwort gefunden und einen Moment später, sind wir mit der geglaubt gefundenen Antwort schon wieder unzufrieden, weil irgendetwas in uns drinnen sagt oder es besser als Gefühl zum Ausdruck bringt, dass wir mit den gefundenen Antworten doch nicht so zufrieden sind wie Anfangs gedacht.

Aber wenn wir unsere Antworten nicht in den Religionen finden, wo finden wir sie dann?

Jeder hat für sich selbst sein eigenes Empfinden und seine eigenen Gefühle. Daher nehmen wir alle, alles unterschiedlich wahr, was uns zu individuellen Wesen macht, so dass jeder in seiner eigenen Welt lebt. Willst Du wissen, wie Deine Welt funktioniert, kannst Du Dir die Antworten auf Deine Fragen auch nur selbst geben. In dem Du in Dich gehst. In dem Du in die Ruhe gehst. Fühle und spüre Deinen Ursprung. Er wird sich offenbaren, wenn Du ihn wirklich finden willst.

Alles ist auf dem Prinzip von Energie und Schwingungen aufgebaut. Jeder Mensch hat seine ganz eigene Schwingung. Bist du glücklich und zufrieden, hast Du eine hohe Schwingung. Geht es Dir nicht all zu gut und Du bist traurig bzw. unglücklich, dann hast Du eine niedere Schwingung.

In den niederen Schwingungen, werden wir keine Antworten finden. Denn niedere Schwingungen hemmen uns. Sie machen uns Angst, sie machen uns Sorge sie lähmen oft unser ganzes SEIN.

Willst Du Dir also tatsächlich selbst Deine Welt und Deinen Ursprung erklären, dann ist Schritt eins, dass Du einmal in deine höchsten Höhen kommst, in Deine höchsten Schwingungen, die für Dich in dem aktuellen Moment möglich sind.

In den hohen Schwingungen ist Dein Verstand klar, weil Du mit Dir selbst und Deiner Umwelt im Reinen bist. Wenn Du ins Reine mit Dir selbst kommst, dann kannst Du Dir die großen Fragen des Lebens stellen und Du wirst auch Deine passenden Antworten für Dich finden, die Dich endlich zufrieden stellen werden.

Ich könnte jetzt von meinen Antworten schreiben und erzählen, wie ich mir den Ursprung des Lebens vorstelle. Aber würde ich das machen, würde ich Dich nur mit meinem Empfinden, mit meinen Interpretationen "beeinflussen" und Du übernimmst vielleicht meine Wahrheit und es ist nicht die Deine.

Jeder hat seine ganz eigene, individuelle Wahrheit. Niemand kann zu 100% dieselben Erfahrungen machen, wie ein Anderer Mensch. Nicht einmal eineiige Zwillinge können das. Denn auch Zwillinge sammeln unterschiedliche Erfahrungen. Man kann nicht 24 Stunden am Tag, jeden Moment des Lebens, dieselbe Erfahrung sammeln wie ein Anderer.

Aufgrund dieser Erfahrungen, basteln wir uns Selbst unsere Wahrheit zusammen. Daher sollte man stets aufpassen, welche Wahrheiten man zu seinen eigenen macht und welche nicht.

Das beste ist eben immer noch, wenn man sich die eigenen Fragen selbst beantworten kann. Denn dann weiß man, dass man sich selbst und seine Wahrheit gefunden hat.

Hast Du Deine komplette Wahrheit über Dich und Dein Leben gefunden, dann kennst Du auch Deinen tatsächlichen Ursprung und den Ursprung des gesamten Lebens.

© 2018 Seelenfrieden. Erstellt von Jürgen Waibel

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon