Dein Weltbild

Jeder hat sein eigenes Weltbild.

Der eine ist ein Christ, der andere ein Moslem.

Der eine ist Buddhist, der andere ein Jude.

Der eine ist Atheist, der andere ein Satanist.

Es gibt viele Religionen, die uns deren Weltbild vermitteln.

Fühlst Du Dich einer Religion zugehörig, hast Du alleine durch Deine gewählte Religion schon ein anderes Weltbild, als viele andere Menschen.

Wenn Du es von dieser Seite betrachtest, sind dann Religionen auch nur Instrumente im "Teile und Herrsche-Spiel"?

Aber es sind nicht nur die Religionen, die uns zuletzt auseinander treiben, anstatt zueinander.

Es gibt auch viele andere Bereiche, die uns trennen möchten, durch deren verschiedener Weltbilder.

Die Politik bietet uns Menschen auch immer nur jeweils ein Weltbild von vielen an,

aus denen wir Menschen "wählen" können, sofern wir ein "wahlberechtigter" Mensch sind.

Auch wenn wir "wahlberechtigt" sein sollten,

wird aus unserem gemeinsam gewählten Weltbild gemacht, was wir für richtig gehalten hätten?

Der Großteil der Menschen wählt für den Frieden.

Wieso werden dann immer noch menschenverachtende Kriege geführt?

Der Großteil der Menschen wählt für gerechtere Entlohnungen.

Wieso bleibt am Ende des Monats trotzdem immer weniger Geld über?

Der Großteil der Menschen wählt für leistbare Energie.

Wieso frieren dann immer mehr Menschen in Ihren eigenen Wohnungen?

Der Großteil der Menschen wählt den Zusammenhalt.

Wieso sind wir dann weiter voneinander getrennt, als wahrscheinlich jemals zuvor?

Der Großteil der Menschen würde die Liebe wählen.

Wieso ist dann immer noch Hass die treibende Kraft?

Vielleicht solltest Du Dich fragen, ob Du denn Deine Stimme immer noch abgeben möchtest,

bevor Du sie Dir selbst behaltest.

Gibst Du Deine Stimme ab,

wird sie leiser werden….man wird Dich noch weniger hören.

Wenn Du Deine Stimme jedoch für Dich und Dein eigenes Weltbild behältst,

und Du nur noch mit Deiner Stimme Dein eigenes Weltbild wählst,

kann es durchaus sein,

dass Deine Stimme wieder öfters gehört werden wird.

Denn Du wirst bemerken,

dass eigentlich viele so denken wie Du.

Nur selten wird so etwas besprochen unter den Menschen,

man könnte ja das "falsche" Weltbild haben.

Wenn Du Dir selbst und Deinem Bild von der Welt vertraust,

brauchst Du auch kein Vertrauen mehr abzugeben.

Du kannst Dir Dein eigenes Vertrauen behalten.

Für Dich selbst und Dein Selbstvertrauen.

Damit Du für Dein Weltbild auch gefestigt eintreten kannst.

Mit gestärkter Stimme!

Deiner eigenen Stimme.

Die umso lauter wird,

wenn Dein Weltbild und Deine Wahl die Liebe ist.

Lasse Dich aus den verschiedensten Polen der Politik nicht von anderen trennen.

Mache lieber Deine eigene Politik.

Schenke Deine Stimme der Liebe,

lass Dein eigenes Weltbild ein liebevolles sein.

Dann kannst Du etwas bewirken.

Mit Deinem schönsten eigenen Bild der Welt.

© 2018 Seelenfrieden. Erstellt von Jürgen Waibel

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon