Burnout

Wer kennt es nicht? Jeder hat schon einmal etwas von Burnout gehört.

Aber woher kommt das Burnout? Was treibt uns in das Burnout? Wieso beginnt sich unser Körper wie ein Kraftwerk zu wehren, wenn wir im Burnout sind?

Ich selbst war auch davon betroffen. Zumindest wurde es mir so gesagt.

Hatte ich wirklich Burnout? Wie wird Burnout definiert?

Da ich es selbst erlebt habe, brauche ich keine Definition mehr dafür. Ich habe es ja selbst in Erfahrung gebracht. Mein Burnout hat sich entwickelt, weil ich mir selbst gegenüber nicht immer treu und ehrlich war. Mein Burnout hat sich entwickelt, weil ich eigene Wünsche hinter Wünsche von Anderen gestellt habe. Mein Burnout hat sich entwickelt, weil ich alles für Andere getan habe, aber nur wenig für mich selbst. Mein Burnout hat sich entwickelt, weil ich schlichtweg nicht glücklich war.

Ich war nicht glücklich in meiner Lebenslage die ich hatte. Ich war nicht glücklich mit gewissen menschlichen Beziehungen die ich pflegte. Ich war nicht glücklich, mit einigen Entscheidungen die ich getroffen habe. Ich war nicht glücklich, weil ich Erwartungen in Andere gesetzt habe und nichts von mir selbst erwartet habe. Ich war nicht glücklich, weil ich mir mein Glück von Außen geholt habe und es mir nicht selbst gegeben habe.

Umso mehr wir uns von uns Selbst und unseren eigenen Wünschen entfernen, desto unterdrückter fühlt sich unsere Seele. Du verspürst Druck! Aber der Druck kommt nicht von außen, wie jeder denkt. Der Druck kommt von innen, von Deiner unterdrückten Seele.

Unsere Seele gibt uns jeden Tag ein Gefühl. Ein Gefühl, ob etwas für uns passt, oder eben nicht. Wenn Du nun auf die Seelenwünsche anderer hörst und versuchst, die Wünsche anderer zu erfüllen, dann bleiben Deine eigenen auf der Strecke. Das soll nicht heißen, dass man Niemandem helfen sollte. Man sollte sich nur Gedanken machen, wann ist Hilfe wirklich Hilfe und helfe ich einem anderen Menschen tatsächlich mit meiner angebotenen Unterstützung?

Meine Seele und meine Wünsche nagten so sehr an mir, dass ich sie komplett ignorierte. Mein Gefühl im Bauch wurde immer schlimmer. Ich suchte alle möglichen Ausreden. Die Anderen sind schuld. Ich kann doch nichts dafür. Ich gebe doch immer alles für die Anderen. Meine Hilfe steht immer bereit und das weiß jeder.

Aber was hatte ich davon?

Ich habe die Wünsche meiner eigenen Seele ignoriert. Ich habe meine eigene Seele so sehr aufgerieben, dass Hitze entstanden ist. Innere Hitze, die man von außen nicht bekämpfen kann. Diese Hitze fühlte sich an wie ein Kraftwerk, das den ganzen Tag auf Höchstleistung läuft.

Ich konnte essen was ich wollte, die "Hitze" im Magen hat es einfach "verpuffen" lassen. Die Folge --> knapp 20 Kilo Gewichtsverlust in wenigen Monaten.

Kurz vor einer stationären Aufnahme, weil ich kaum noch gehen konnte, habe ich mich besinnt. So kann es nicht weiter gehen. Ich war 35 Jahre alt und war mit einem Burnout konfrontiert obwohl ich immer alles gemacht habe.

Alles habe ich gemacht...bis auf eines.

Auf mich selbst zu schauen. Mir meine eigenen Wünsche zu erfüllen. Für andere da zu sein, aber mit dem Wissen, jeder kann sich nur selbst helfen.

Meine neue Denkweise hat mich zu neuen Vorstellungen gebracht. Neue Vorstellungen für mich und mein Leben. Meinem wirklichen Leben. Ein Leben mit meinen Wünschen und Vorstellungen.

Als ich mein "neues" Ich begann zu leben, kühlte sich das Kraftwerk wieder langsam ab. Ich spürte förmlich, dass meine Nahrung wieder dort ankommt, wo sie hingehört. Mein Körper begann wieder, das aufzunehmen, was ich ihm gegeben habe. Mein Körper konnte endlich wieder das von mir annehmen, was ich für ihn wollte. Davor hat mich mein Körper ignoriert, weil ich IHN ignoriert habe.

Ich habe meinen Körper und meine Seele ignoriert.

Das mag Dein wahres Ich nicht.

Es wird sich gegen Deine unbewussten Handlungen und Entscheidungen zur Wehr setzen. Es wird Dich beginnen, nicht mehr für wahr zu nehmen. Nicht mehr für wahr in Deiner eigenen Wahrnehmung. Dein eigenes ICH verbrennt Dich von innen heraus, da Du Dein Inneres entgegen Deinen eigenen Wünschen aufheizt, bis der Kessel kurz vorm explodieren ist.

Vermeide diese Erfahrung, indem Du Deine Wünsche erkennst. Vermeide diese Erfahrung, indem Du Deine Wünsche lebst. Vermeide diese Erfahrung, indem Du auf Dich und Deine Wünsche hörst.

Hörst Du auf Dich und Deine eigenen Wünsche, wird Burnout nie ein Thema für dich sein.

Verbrenne Dich nicht für andere. Nutze Deine Energie lieber für Dich selbst und Deine Vorstellungen. Dann wird Dein Inneres niemals den Grund verspüren, Dich und Deine Vorstellungen zu "Verheizen".

1 Ansicht

© 2018 Seelenfrieden. Erstellt von Jürgen Waibel

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon